Spitz-Bau unterstützt Lebenshilfe Lappersdorf

Nach einer erst kürzlich überreichten Spende an die Pfarrei Hemau konnte Betriebsleiter Franz Greipl im Rahmen einer Weihnachtsfeier auch an die Werkstätten der Lebenshilfe Lappersdorf einen Spendenscheck von 1000 Euro übergeben.

In einer kurzen Ansprache brachte Greipl die große Sympathie für die Einrichtung zum Ausdruck, versprach weitere Unterstützung und dankte für die gute Nachbarschaft. Denn das Firmengelände der Karl Spitz Bau GmbH & Co. KG grenzt direkt an die Werkstätten der Lebenshilfe.

Weitere Spenden gingen im Jahr 2011 an die Pfarrei Herz Marien und an die Evangelische Gesamtkirchenverwaltung. Darüber hinaus wurde im Frühjahr 2011 ein Elektromobil für die Stadt Regensburg zur Müllbeseitigung im Stadtinneren, gemeinsam mit anderen Firmen gesponsort, ebenso ein Fahrzeug für die Ambulante Krankenstation in Lappersdorf.

Dieses regional geprägte Engagement im sozialen, gesellschaftlichen Bereich will das Bauunternehmen Spitz auch zukünftig beibehalten: „Think global – handle regional!“